Historie

Umwelt & Nachhaltigkeit

Nachhaltig durch Innovation

Unsere Innovationskraft setzen wir nicht nur zum Wohl unserer Kunden ein. Durch die konsequente Optimierung von Technologien und Verfahren engagiert sich Kalle für Klimaschutz, Ökologie und Nachhaltigkeit.

Mit großem Investitionsaufwand entwickelten wir für unseren Fertigungsprozess ein integriertes Umwelt-, Recycling- und Entsorgungskonzept. Wo dies möglich ist, bereiten wir produktionsbedingt anfallende Stoffe innerhalb des Prozesses auf und verwenden sie wieder. Ein Beispiel dafür ist, dass wir Regenerationsbäder über eine Eindampfanlage in den Produktionsprozess zurückführen. Abwässer klären wir in der modernen biologischen Reinigungsanlage des Industrieparks Kalle-Albert.

Auf diese Weise haben wir die Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit erhöht und schonen gleichzeitig natürliche Ressourcen. Dieses Umweltkonzept gilt als richtungsweisend und macht Kalle weltweit zu einem Referenzbetrieb der Branche.

Umweltverträgliche Produkte

Auch bei der Entwicklung unserer Produkte achten wir darauf, dass sich positive Effekte für die Umwelt ergeben. Dies zeigen beispielhaft unsere Schwammtücher, die in fast jedem Haushalt und in vielen Branchen zum Einsatz kommen.

Nachwachsende Rohstoffe
Kalle Schwammtücher werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Sie bestehen zu 70 Prozent aus Holz-Cellulose und zu 30 Prozent aus Baumwolle.

Langlebigkeit und Wiederverwertbarkeit

Kalle Schwammtücher sind besonders abriebfest und daher lange haltbar. Sie können mehrmals in der Spülmaschine oder in der Waschmaschine gewaschen werden – sogar zusammen mit der Kochwäsche. Beim Trocknen werden sie nicht brüchig, sondern bleiben flexibel und können wieder „wie neu“ eingesetzt werden

Verrottbarkeit

Wenn die Schwammtücher ausgedient haben, können sie mit dem Hausmüll entsorgt werden. Sie sind sogar kompostierbar gemäß EN 13432 (zertifiziert durch ISEGA; Jan. 2011).

Energieeffizienz

Auch unseren Kunden helfen wir, Energie zu sparen, beispielsweise mit unseren Value-Added-Casings. Damit werden Produktionsschritte überflüssig und der Energiebedarf der Produktion verringert sich.

Schon gewusst?

Die biologische Reinigungsanlage des Industriepark Kalle-Albert klärt jeden Tag ca. 15.000 m³.